Facebook KTR VDH FCI
Khyunglung Ngulkhar
German
English
Eine Woche erholsame Ferien mit tollen Erlebnissen und netten Freunden. Zum Abschluss ging es noch zur Show in Nitra und schon war die schöne Zeit wieder vorbei. Na dann, bis zum nächsten mal. 😊

Vatertag ohne Väter
20. Mai 2018 21:12

“Das war wieder ein schöner Tag.” “Es war schön, alle mal wieder zu treffen”.

“Das können wir bei uns auch mal machen”

Was war passiert?

Die Khyunglung-Familie traf sich nach dem Vatertag und feierte gemeinsam. Die Väter allerdings fehlten und wurden von Opa Hridayesh vertreten. Der genoss die Anwesenheit so vieler junger Do Khyi-Mädchen und zum Glück auch die der Do Khyi-Halbstarken.

Bei bestem Wetter waren alle Zwei- und Vierbeiner super drauf. Das Ausbleiben jeglicher “Zickereien” bei den Hunden führte zu einer völlig entspannten Atmosphäre.

Nach dem gemeinsamen Frühstück, bestand die Aufgabe für alle darin, einen Parcours zu absolvieren, der den Hunden Gehorsam, Mut, Geschicklichkeit und Vertrauen zum Hundeführer abverlangte.

Danach durchstreiften unsere Tibeter in wechselnden Grüppchen oder auch alleine das Born’sche Anwesen. Von so viel Nasenarbeit und Einhaltung der guten Umgangsformen müde geworden, suchte sich jeder Hund ein Schattenplätzchen.

Vom Grill dufteten bereits die von Holger perfekt zubereiteten Thüringer Roster.

Satt und guter Stimmung, mit vielen guten Eindrücken traten Groß und Klein die Heimreise an.

Am nächsten Tag, das Wetter war super, was bietet sich da an? Na klar Baden gehen! Chintamani und Speedi nahmen uns mit in ihr Badeparadies am Kiessee. Das war ein Spass!


Album Welpentreffen

Album Badespass

Endlich sind alle gesund und fühlen sich wohl. Bereit also, wieder einmal loszuziehen, um gute Freunde zu treffen. Den Abschied vom Schnee feierten wir zu Ostern in der Schweiz mit einem ausgelassen Toben auf einer Schneewiese. Hunderte Märzenbecher säumten die Wiese, dass Ende des Winters anzeigend. Den Frühling begrüßten wir an den folgenden Tagen mit abwechslungsreichen Wanderungen an Flüssen und Bächen der Schweiz. Die Hunde fühlten sich beim ersten Planschen in diesem eiskalten Wasser sichtlich wohl. Uns fröstelte es schon beim Zusehen.
Gemeinsam fuhren wir dann nach Luxemburg. In Esch besuchten wir gute Freunde und Bailey. Nachdem Bailey und ihre Freundin den ersten Schreck angesichts der hereinbrechenden Hundemeute überwunden hatte, wurde im Garten ausgiebig getobt. Die Show am nächsten Tag verlief gut. Hridayesh sicherte sich sehr gelassen den erhofften Veteranenchampion. Cinthana erreichte als Zweite das reserve CAC und das reserve CACIB. Hund und Frauchen harmonieren immer besser, die Sicherheit im Ring wächst bei Beiden. Ein Grund mehr, nochmal nach Luxemburg zu fahren.
In der darauf folgenden Woche waren alle in Berlin versammelt und ließen gemeinsam die Osterwochen ausklingen.